Weihnachtsgeschenke? Beim Einkaufen spenden!

Die bunten Blätter an den Bäumen erinnern uns daran, dass es schon bald Zeit wird, sich um Weihnachtsgechenke zu kümmern.

Nach der Pandemie steht die Unterstützung lokaler Händler*innen bestimmt für viele im Vordergrund.

Doch auch beim Online-Shopping kann man Menschen und Organisationen in der eigenen Stadt unterstützen und das sogar ohne Extrakosten!

Wie geht das?

Einfach zunächst auf https://www.wecanhelp.de/ das Frauenzentrum Dortmund auswählen

Dann den Online-Shop auswählen, bei dem man gerne einkaufen möchte (es gibt über 6000 Online-Shops zur Auswahl). Die Gutschrifthöhe in Prozent, die der ausgewählte Online-Shop spendet, wird angezeigt.

Die Webseite leitet automatisch auf den gewählten Shop weiter.

Dann wie gewohnt online einkaufen!

Die Spende wird von wecanhelp.de an das Frauenzentrum Dortmund weitergeleitet.

Vielen Dank!

Beratungsstelle Arbeit: Infoveranstaltung am Mittwoch 29.9. Huckarder Markt

Am 29.09.2021 in der Zeit von 10:00 bis 14:00 Uhr stellt die Beratungsstelle Arbeit (Frauenzentrum Dortmund 1980 e.V. und AWO UB Dortmund) ihre Angebote und Beratungsleistungen auf dem Huckarder Marktplatz vor.

Die Beratungsstelle Arbeit bietet vor Ort fünfzehnminütige Kurzberatungen zu den Themen: prekäre Beschäftigungsverhältnisse, Sozialleistungen, berufliche Orientierung sowie Weiterbildung an.

Bei Interesse können für vertiefende Gespräche weitere Termine vereinbart werden.

Außerdem bieten die Mitarbeiterinnen des Frauenzentrums Informationen zu Angeboten an, die eng mit der Beschäftigungsförderung von Frauen und Männern verknüpft sind: Ausbildung Familienpflege, Erzieherische Hilfen, Seniorenbegleitdienst, Schulbegleitung, Familienpflege als Krankenkassenleistung, Kita Abenteuerland und weitere Angebote.

Hauptschulabschluss ist Voraussetzung für die Ausbildung zur/m Familienpfleger/in – jetzt erwerben!

Nicht immer können wir interessierten Kandidatinnen und Kandidaten einen Ausbildungsplatz in unserem Fachseminar für Familienpflege anbieten, weil der Hauptschulabschluss eine wichtige Voraussetzung für die Ausbildung ist.

Die gute Nachricht: Unsere Kolleginnen und Kollegen vom EWZ Dortmund starten am 4. Oktober 2021 einen neuen Kurs für diejenigen, die den Hauptschulabschluss erwerben möchten und sich für pflegerische, betreuende und hauswirtschaftliche Tätigkeiten interessieren.

Es gibt noch freie Plätze. Bei Interesse melden Sie sich bei der Lehrgangsleitung im EWZ Dortmund: 0231 728484-17 oder 0231 728484-18.

Der Kurs dauert 12 Monate, sodass erfolgreiche Absolvent/innen direkt im Anschluss in die Ausbildung zur/m Familienpfleger/in im Frauenzentrum Dortmund starten können, die das nächste Mal am 1. Dezember 2022 beginnt.

Resümee der Online-Vorträge „Demenz“

Am 26. August und am 1. September hat der Seniorenbegleitdienst des Frauenzentrums Dortmund gemeinsam mit verschiedenen Kooperationspartnern zwei Online-Vorträge zum Thema „Demenz“ organisiert. Beide Veranstaltungen waren mit höchstens 20 Teilnehmenden geplant, aber es gab eine so große Nachfrage, dass wir einmal 25 und einmal 35 Plätze für die Vorträge angeboten haben. Die geplante Diskussion und der Austausch mit den Referent/innen war trotz der hohen Anzahl an Teilnehmenden interaktiv und lebendig.

Während des Vortrags: „Demenz aus medizinischer Sicht“ erklärte Herr Johansson, Chefarzt der Gerontopsychiatrie der LWL Klinik Do-Aplerbeck, die Erkrankung. Neueste Erkenntnisse, Fake News bzgl. Alzheimer-Medikamenten, aber auch emotionale Themen, wie das Recht auf Nicht-Diagnose wurden angesprochen.

„Auswirkungen einer Demenz-Diagnose auf das soziale Umfeld“ war das Thema des Vortrags von Frau Klepczynski.

Mit ihrem Institut „Lebenswert!-Demenzberatung und Schulung“ ist Frau Klepczynski langjährige Kooperationspartnerin des Frauenzentrums. Die Rollenverschiebung und Rollenumkehr im System Familie waren dabei das Hauptthema, was alle Beteiligten zum Nachdenken und Nachspüren anregte.

Beide Vorträge beinhalteten eine begleitete Entspannungsübung, um auf die erforderliche Entlastung der pflegenden Angehörigen aufmerksam zu machen.

Auch für 2022 hat der Arbeitskreis Pflegende Angehörige aus Huckarde Ideen, immer mit dem Ziel, auf die besondere Rolle der pflegenden Angehörigen aufmerksam zu machen und deren Lebensqualität zu verbessern.    

Das Thema „Demenz“ bildet für den Seniorenbegleitdienst des Frauenzentrums Dortmund einen besonderen Schwerpunkt. Im Rahmen unserer Betreuungs- und Entlastungsleistungen setzen wir in Haushalten mit Senioren mit Demenz speziell geschulte Demenzbegleiter/innen ein und bieten auch stundenweise Entlastungpflege für Demenzkranke an.

Der Seniorenbegleitdienst ist unter 0231 – 177288-41 zu erreichen.

Kongress in Essen: Evaluation Familienpflege

Das Frauenzentrum Dortmund war gestern auf dem Fachkongress zur Evaluation der familienpolitischen Leistungen NRW in der Lichtburg Essen vertreten. Dort wurde neben der Familienberatung und Familienbildung auch das wichtige Thema „Familienpflege“ besprochen.

Die Familienpflege ist ein zentrales Thema im Frauenzentrum Dortmund, denn:

  • In unserem Fachseminar „Familienpflege“ bilden wir Familienpflegerinnen und Familienpfleger aus.
  • In unserem Angebot „Familienpflege als Krankenkassenleistung“ unterstützen unsere festangestellten Familienpflegerinnen Eltern, die aufgrund von gesundheitlichen Schwierigkeiten ihren Haushalt zeitweise nicht weiterführen können.
  • In unserem Angebot „Erzieherische Hilfen“ unterstützen unsere festangestellten Familienpflegerinnen Familien in Notsituation oder Familien, die Schwierigkeiten haben, ihren Alltag zu organisieren und gut zu bewältigen.

Aufgrund unserer vielfältigen Erfahrungen und Einsichten zu allen Aspekten, die die Familienpflege betreffen, hat das Frauenzentrum Dortmund auch bei der Evaluation mitgemacht. Eine Fallstudie zum Angebot des Frauenzentrums findet man auf den Seiten 62-67 des Abschlussberichts.

Online-Vorträge zum Thema „Demenz“

Am 26. August und am 1. September laden wir Sie herzlich zu zwei Online-Vorträgen zum Thema „Demenz“ ein.

Am Donnerstag, den 26. August geht es um das Thema „Demenz aus medizinischer Sicht“. Der Vortrag wird von Uwe Johansson, Chefarzt der Gerotopsychiatrie der LWL Klinik Dortmund-Aplerbeck gehalten.

Am Mittwoch, den 1. September geht es um das Thema „Auswirkungen der Diagnose auf das soziale Umfeld“. Dieser Vortrag wird von Ulrike Klepczynski von Lebenswert! – Demenzberatung und Schulung gehalten.

Beide Vorträge finden um 16 Uhr statt.

Die Vorträge werden vom Seniorenbüro Huckarde, dem Seniorenbegleitdienst des Frauenzentrums Dortmund in Kooperation mit weiteren Partnern organisiert.

Nach einer Anmeldung bekommen Sie die Zugangsdaten, um an den Online-Veranstaltungen teilzunehmen.

Anmeldungen nehmen wir per Email oder telefonisch entgegen:

j.nwofor@frauenzentrum-dortmund.de oder: 0231 – 177288-41.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldungen!

Spielmobil in der 5. Ferienwoche

Liebe Kinder,

bei trockenem Wetter findet ihr das Spielmobil des Frauenzentrums Dortmund findet ihr diese Woche an folgenden Orten:

  • Heute (Montag) von 15-17 Uhr auf dem Schulhof der Dietrich-Bonhoeffer-Grundschule in Derne
  • Am Dienstag von 10-14 Uhr in Deusen, auf dem Spielplatz Deusen auf dem Spielplatz „Deusener Wiesen“
  • Am Mittwoch von 10- 15 Uhr auf dem Marktplatz in Huckarde
  • Am Dienstag von 10-14 Uhr in Deusen, auf dem Spielplatz Deusen auf dem Spielplatz „Deusener Wiesen“

Alle Kinder sind willkommen, wir haben Spielgeräte für alle Kinder im Kindergarten- und Grundschulalter dabei!

Spielmobil in der 4. Ferienwoche

Liebe Kinder, wir freuen uns, dass ihr letzte Woche so zahlreich erschienen seid!

Das Spielmobil des Frauenzentrums Dortmund findet ihr diese Woche an folgenden Orten:

  • Heute (Montag) von 15-17 Uhr auf dem Schulhof der Dietrich-Bonhoeffer-Grundschule in Derne
  • Am Dienstag von 10-14 Uhr in Deusen, auf dem Spielplatz Deusen auf dem Spielplatz „Deusener Wiesen“
  • Am Mittwoch von 10- 15 Uhr auf dem Marktplatz in Huckarde
  • Am Dienstag von 10-14 Uhr in Deusen, auf dem Spielplatz Deusen auf dem Spielplatz „Deusener Wiesen“

Alle Kinder sind willkommen, wir haben Spielgeräte für alle Kinder im Kindergarten- und Grundschulalter dabei!

Familienpflege: Kooperation mit FABIDO

Wenn eine Mutter oder ein Vater krank wird und die Kinder im Haushalt versorgt und betreut werden müssen, gibt es das Angebot der Familienpflege.

Damit Eltern in einem solchen Notfall schnell einen Ansprechpartner finden, freuen wir uns über die neu geschlossene Kooperation mit den Familienergänzenden Bildungseinrichtungen für Kinder in Dortmund (FABIDO).

Seit Juli 2021 ist unser Angebot der Familienpflege direkt in den Gruppen der Kindertageseinrichtungen im Dortmunder Stadtgebiet für Eltern und Familien sichtbar. Hier findet man Poster und Flyer mit unseren Leistungen und die Kontaktinformationen des Familienpflege-Bereichs des Frauenzentrums Dortmund. 

Die Kooperation hat zum Ziel, dass Familien wohnortnah und orientiert am speziellen Bedarf im Sozialraum unterstützende Bildungs-, Betreuungs- und Beratungsangebote des Frauenzentrums Dortmund 1980 e.V. erhalten.

Insbesondere soll damit der Zugang zu Leistungen der Krankenkasse für eine Haushaltshilfe bzw. Kinderbetreuung im Krankheitsfall nähergebracht und erleichtert werden.

Auch Schwangere können bei einem schwierigen Schwangerschaftsverlauf oder in den ersten Tagen nach der Entbindung eine Haushaltshilfe in Anspruch nehmen. Mit den speziell ausgebildeten Familienpflegerinnen des Frauenzentrums Dortmund können dabei auch ältere Kinder, die schon im Haushalt sind, professionell betreut werden.

Gerne helfen wir Ihnen auch bei der Antragstellung bei Ihrer Krankenkasse. Sprechen Sie uns an!

https://www.frauenzentrum-dortmund.de/familienpflege/