Familienpflege

Wenn Sie durch Krankheit, während der Schwangerschaft oder nach einer Geburt vorübergehend ausfallen, übernimmt Ihre Krankenkasse die Kosten für eine Haushaltshilfe. Auch wenn die Versorgung Ihrer Kinder (unter 12 Jahren) nicht gewährleistet ist, springt die Krankenkasse ein.

Wir helfen Ihnen gerne bei der Beantragung und stellen Ihnen eine qualifizierte Haushaltshilfe zur Verfügung. Diese wird durch das Frauenzentrum ausgebildet und als Familienpfleger/in kontinuierlich qualifiziert.

Wir kümmern uns um:

  • Weiterführung der Arbeiten im Haushalt, wie z.B. Kochen (auch Diätkost), Putzen, Wäsche und Einkaufen
  • Kinder in die Kita oder zur Schule bringen
  • Hilfe bei den Hausaufgaben
  • Freizeitgestaltung mit den Kindern
  • Hilfe bei der Pflege von Wöchnerinnen und Säuglingen

Die Dauer des Einsatzes wird individuell von Ihrer Krankenkasse nach Vorlage einer ärztlichen Bescheinigung bewilligt.

Ab dem Pflegegrad 1 können Sie auch im Rahmen der Betreuungs- und Entlastungsleistung eine Haushaltshilfe bei uns erhalten.

Die Abrechnung übernehmen wir direkt mit Ihrer Kranken- und bzw. Pflegekasse.