Wunschstern-Aktion: 109 Kinderwünsche sollen in Erfüllung gehen

Silas, 4 Jahre wünscht sich einen Playmobil Ritter, Angelika 8 Jahre wünscht sich eine Puppe und Lenox, 8 Jahre wünscht sich einen Kinogutschein. Dies sind nur drei von insgesamt 109 Weihnachtswünschen von Kindern und Jugendlichen aus benachteiligten Verhältnissen, die zurzeit vom Frauenzentrum Dortmund begleitet werden. „Wir freuen uns sehr, dass wir die Wunschstern-Aktion in diesem Jahr in Kooperation mit dem Asta der TU und dem Studierendenwerk Dortmund durchführen können. “ sagt Eva Barrenberg, geschäftsführende Vorständin im Frauenzentrum Dortmund 1980 e.V.

Die Sterne mit den Wünschen werden ab sofort am Weihnachtsbaum des Studierendenwerks in der TU Dortmund hängen. Wer einen Wunsch erfüllen möchte, nimmt einen Stern ab, besorgt das kleine Geschenk und gibt es bis zum 10.12. am InfoPoint des Studierendenwerks zurück, das sich im Mensagebäude am Campus-Nord befindet. Die Geschenke können unverpackt oder in transparenter Folie abgegeben werden.

Die Übergabe der Geschenke an die Kinder und Jugendlichen erfolgt dann kurz vor Weihnachten.

Wer die Aktion gerne unterstützen möchte, in den nächsten zwei Wochen aber nicht auf dem Campus unterwegs ist, kann dem Frauenzentrum Dortmund unter dem Verwendungszweck „Wunschsterne“ IBAN DE59440501990231019502 auch eine Geldspende zukommen lassen. Spendenbescheinigungen können ausgestellt werden.

Der mit Wunschsternen geschmückte Weihnachtsbaum steht im Foyer des Mensagebäudes auf dem Campus-Nord der TU Dortmund
Auf jedem einzelnen Stern steht ein Geschenkwunsch der Kinder und Jugendlichen

Neue Dozentin an Bord

Wir freuen uns, Rosa Araszewicz als neue Dozentin im Fachseminar Familienpflege dabei zu haben. Sie ist als freiberufliche Hebamme tätig und unterrichtet unsere Schülerinnen*innen rund um Themen wie Wochenbett und Säuglingspflege.

Mit viel Unterrichtserfahrung, die sie bei der Leitung von Kursen, wie Geburtsvorbereitung, Babymassage und Rückbildung gesammelt hat, freut sich Rosa Araszewicz auf ihre neue Herausforderung.

Neben den theoretischen Inhalten möchte sie den angehenden Familienpfleger*innen insbesondere auch eine praxisorientierte Anleitung geben. Fachwissen unterstützend legt sie besonderes Augenmerk auf die bedürfnisorientierte Säuglingspflege innerhalb der Familien.

Für ihren Start im Frauenzentrum wünschen wir Rosa Araszewicz alles Gute und freuen uns auf die Zusammenarbeit.

Ausbildung | Dozentin | Familienpflege | Hebamme | Säuglingspflege

Erste-Hilfe-Schulung im Fachseminar

Ob stabile Seitenlage, Herz-Lungen-Wiederbelebung oder auch das Anlegen eines Druckverbandes; dies sind nur einige Inhalte, die die Teilnehmerinnen des Fachseminars im Frauenzentrum Dortmund für ihren zukünftigen Einsatz in der Familienpflege bei der Erste-Hilfe-Schulung erlernt haben. Denn der praxisorientierte Grundlehrgang zum Ersthelfer steht auch auf dem Ausbildungsplan und wurde vom Deutschen Roten Kreuz Kreisverband Dortmund e.V. von Lehrgangsleiter Christian Pokall durchgeführt.

Auch hatten einige Mitarbeiterinnen des Frauenzentrums sowie der Kita Abenteuerland dabei die Gelegenheit, Kenntnisse als Betriebliche Ersthelfer zu erwerben.

Weihnachtsgeschenke? Beim Einkaufen spenden!

Die bunten Blätter an den Bäumen erinnern uns daran, dass es schon bald Zeit wird, sich um Weihnachtsgechenke zu kümmern.

Nach der Pandemie steht die Unterstützung lokaler Händler*innen bestimmt für viele im Vordergrund.

Doch auch beim Online-Shopping kann man Menschen und Organisationen in der eigenen Stadt unterstützen und das sogar ohne Extrakosten!

Wie geht das?

Einfach zunächst auf https://www.wecanhelp.de/ das Frauenzentrum Dortmund auswählen

Dann den Online-Shop auswählen, bei dem man gerne einkaufen möchte (es gibt über 6000 Online-Shops zur Auswahl). Die Gutschrifthöhe in Prozent, die der ausgewählte Online-Shop spendet, wird angezeigt.

Die Webseite leitet automatisch auf den gewählten Shop weiter.

Dann wie gewohnt online einkaufen!

Die Spende wird von wecanhelp.de an das Frauenzentrum Dortmund weitergeleitet.

Vielen Dank!

Aktuell: Unser Stand auf dem Huckarder Markt

Für alle Kurzentschlossenen, die sich über unsere Angebote informieren wollen, wir sind gerade mit einem Stand auf dem Huckarder Markt. Bis 14 Uhr können Sie sich z.B. über das Angebot des Seniorenbegleitdienstes oder der erzieherischen Hilfen informieren und sogar eine 15minütige Kurzberatung der Beratungsstelle Arbeit bekommen. Sollten Sie noch mehr Zeit benötigen, machen Sie einfach einen Termin bei unseren Kolleginnen.

Beratungsstelle Arbeit: Infoveranstaltung am Mittwoch 29.9. Huckarder Markt

Am 29.09.2021 in der Zeit von 10:00 bis 14:00 Uhr stellt die Beratungsstelle Arbeit (Frauenzentrum Dortmund 1980 e.V. und AWO UB Dortmund) ihre Angebote und Beratungsleistungen auf dem Huckarder Marktplatz vor.

Die Beratungsstelle Arbeit bietet vor Ort fünfzehnminütige Kurzberatungen zu den Themen: prekäre Beschäftigungsverhältnisse, Sozialleistungen, berufliche Orientierung sowie Weiterbildung an.

Bei Interesse können für vertiefende Gespräche weitere Termine vereinbart werden.

Außerdem bieten die Mitarbeiterinnen des Frauenzentrums Informationen zu Angeboten an, die eng mit der Beschäftigungsförderung von Frauen und Männern verknüpft sind: Ausbildung Familienpflege, Erzieherische Hilfen, Seniorenbegleitdienst, Schulbegleitung, Familienpflege als Krankenkassenleistung, Kita Abenteuerland und weitere Angebote.

Hauptschulabschluss ist Voraussetzung für die Ausbildung zur/m Familienpfleger/in – jetzt erwerben!

Nicht immer können wir interessierten Kandidatinnen und Kandidaten einen Ausbildungsplatz in unserem Fachseminar für Familienpflege anbieten, weil der Hauptschulabschluss eine wichtige Voraussetzung für die Ausbildung ist.

Die gute Nachricht: Unsere Kolleginnen und Kollegen vom EWZ Dortmund starten am 4. Oktober 2021 einen neuen Kurs für diejenigen, die den Hauptschulabschluss erwerben möchten und sich für pflegerische, betreuende und hauswirtschaftliche Tätigkeiten interessieren.

Es gibt noch freie Plätze. Bei Interesse melden Sie sich bei der Lehrgangsleitung im EWZ Dortmund: 0231 728484-17 oder 0231 728484-18.

Der Kurs dauert 12 Monate, sodass erfolgreiche Absolvent/innen direkt im Anschluss in die Ausbildung zur/m Familienpfleger/in im Frauenzentrum Dortmund starten können, die das nächste Mal am 1. Dezember 2022 beginnt.

Gesucht!!! Wanted!!!Gesucht!!!

Das Fachseminar Familienpflege sucht einen Dozent (m/w/d) für Kinderkrankenpflege /Wöchnerin- und Säuglingspflege!

Zum schnellstmöglichen Zeitpunkt suchen wir eine Kinderkrankenpfleger (m/w/d), Hebamme oder vergleichbares als Dozent*in zur Vermittlung von Fachwissen in diesem Bereich. Der wöchentliche Stundenumfang kann flexibel an die eigenen Möglichkeiten angepasst werden. 4-6 Unterrichtsstunden werden angeboten. Auch ein 14tägiges Modell wäre denkbar.

Familienpflegerinnen arbeiten in vielen unterschiedlichen Bereichen und müssen auch vorbereitet werden auf alle möglichen Entwicklungen und Krankheiten im Kindes- bzw. Säuglingsalter.

Bei Interesse oder Fragen richten Sie sich bitte an die Fachseminarleitung Frau Ines Mundt 0231 17728860 oder schreiben an bewerbung@frauenzentrum-dortmund.de.