Neues Angebot: Das Offene Wohnzimmer

In den letzten drei Wochen wurde bei uns fleißig gewerkelt, konzipiert und eigerichtet. Denn nächste Woche geht es los mit unserem neuen Projekt für geflüchtete ukrainische Familien in Huckarde: Das „OFFENE WOHNZIMMER“

Mit der Unterstützung der Aktion Mensch konnten wir dieses neue Projekt entstehen lassen, das sich an geflüchtete ukrainische Kinder und Jugendliche, Familien, Freunde und Begleiter richtet. In einem urbanen Altbau, mit großem, naturnahem Garten in Huckarde, ist ein Ankommen- und Verweilort entstanden, der die Anbindung an die aufnehmende Gesellschaft und die gegenseitige Unterstützung von geflüchteten Familien untereinander gleichermaßen fördern möchte.

Familienpfleger*innen beraten und begleiten bei behördlichen Angelegenheiten, unterstützen bei Anbindungen an Schule und Kinderbetreuungen sowie bei psychosozialen Problemen.

Ein vom BAMF zugelassener Sprach- und Integrationskurs auf Niveau A1 wird noch vor den Sommerferien starten! Hierzu laden wir alle Interessierten am Dienstag, den 7.6.2022 um 10 Uhr zu einer Infoveranstaltung in die Räumlichkeiten des Offenen Wohnzimmers in die Roßbachstraße 51 ein.

Am Mittwoch, den 8.6.2022 in der Zeit zwischen 9 bis 11 Uhr startet eine internationale Krabbelgruppe.

Am Freitag, den 10.06.2022 von 14 bis 17 Uhr machen wir einen Familiennachmittag im Garten bei Kaffee und Kuchen und es darf nach Herzenslust gegärtnert, gespielt und gefaulenzt werden.

Das Frauenzentrum Dortmund 1980 e.V. versteht das Projekt als ein gemeinsam geschaffener Ort der Erholung und Entlastung, der zu einer Auszeit und Austausch einlädt.

Ansprechpartnerin für das Angebot ist Nathalie Laufenburg: n.laufenburg@frauenzentrum-dortmund.de

Du hast einen Bildungsgutschein?

Dann bewirb dich jetzt für die Ausbildung zur Familienpflegerin/zum Familienpfleger.

Start ist am 01.12.2022 im Frauenzentrum Dortmund.

Mit der Ausbildung kannst du später als Familienpfleger*in bei der Unterstützung bzw. Begleitung von Familien, in der OGS bzw. als Schulbegleitung oder auch in Einrichtungen für die Betreuung und Versorgung von älteren oder psychisch kranken Menschen arbeiten.

Ein paar Voraussetzungen gibt es: Du solltest älter als 25 Jahre sein und den Hauptschulabschluss haben. Du hast mind. ein Kind, dass älter als 6 Jahre alt ist oder du hast alternativ schon über einen längeren Zeitraum (mind. 6 Jahre) einen pflegebedürftigen Menschen in deinem Haushalt betreut oder verfügst schon über eine einjährige Ausbildung in Hauswirtschaft, Pflege oder Kinderpflege.

Bei Rückfragen stehen wir dir gerne zur Verfügung. Ruf uns an unter 0231 177 288 60 oder schreib uns eine Email oder schicke deine Bewerbung an i.mundt@frauenzentrum-dortmund.de.

Neue Dozentin an Bord

Wir freuen uns, Rosa Araszewicz als neue Dozentin im Fachseminar Familienpflege dabei zu haben. Sie ist als freiberufliche Hebamme tätig und unterrichtet unsere Schülerinnen*innen rund um Themen wie Wochenbett und Säuglingspflege.

Mit viel Unterrichtserfahrung, die sie bei der Leitung von Kursen, wie Geburtsvorbereitung, Babymassage und Rückbildung gesammelt hat, freut sich Rosa Araszewicz auf ihre neue Herausforderung.

Neben den theoretischen Inhalten möchte sie den angehenden Familienpfleger*innen insbesondere auch eine praxisorientierte Anleitung geben. Fachwissen unterstützend legt sie besonderes Augenmerk auf die bedürfnisorientierte Säuglingspflege innerhalb der Familien.

Für ihren Start im Frauenzentrum wünschen wir Rosa Araszewicz alles Gute und freuen uns auf die Zusammenarbeit.

Ausbildung | Dozentin | Familienpflege | Hebamme | Säuglingspflege

Hauptschulabschluss ist Voraussetzung für die Ausbildung zur/m Familienpfleger/in – jetzt erwerben!

Nicht immer können wir interessierten Kandidatinnen und Kandidaten einen Ausbildungsplatz in unserem Fachseminar für Familienpflege anbieten, weil der Hauptschulabschluss eine wichtige Voraussetzung für die Ausbildung ist.

Die gute Nachricht: Unsere Kolleginnen und Kollegen vom EWZ Dortmund starten am 4. Oktober 2021 einen neuen Kurs für diejenigen, die den Hauptschulabschluss erwerben möchten und sich für pflegerische, betreuende und hauswirtschaftliche Tätigkeiten interessieren.

Es gibt noch freie Plätze. Bei Interesse melden Sie sich bei der Lehrgangsleitung im EWZ Dortmund: 0231 728484-17 oder 0231 728484-18.

Der Kurs dauert 12 Monate, sodass erfolgreiche Absolvent/innen direkt im Anschluss in die Ausbildung zur/m Familienpfleger/in im Frauenzentrum Dortmund starten können, die das nächste Mal am 1. Dezember 2022 beginnt.

Kongress in Essen: Evaluation Familienpflege

Das Frauenzentrum Dortmund war gestern auf dem Fachkongress zur Evaluation der familienpolitischen Leistungen NRW in der Lichtburg Essen vertreten. Dort wurde neben der Familienberatung und Familienbildung auch das wichtige Thema „Familienpflege“ besprochen.

Die Familienpflege ist ein zentrales Thema im Frauenzentrum Dortmund, denn:

  • In unserem Fachseminar „Familienpflege“ bilden wir Familienpflegerinnen und Familienpfleger aus.
  • In unserem Angebot „Familienpflege als Krankenkassenleistung“ unterstützen unsere festangestellten Familienpflegerinnen Eltern, die aufgrund von gesundheitlichen Schwierigkeiten ihren Haushalt zeitweise nicht weiterführen können.
  • In unserem Angebot „Erzieherische Hilfen“ unterstützen unsere festangestellten Familienpflegerinnen Familien in Notsituation oder Familien, die Schwierigkeiten haben, ihren Alltag zu organisieren und gut zu bewältigen.

Aufgrund unserer vielfältigen Erfahrungen und Einsichten zu allen Aspekten, die die Familienpflege betreffen, hat das Frauenzentrum Dortmund auch bei der Evaluation mitgemacht. Eine Fallstudie zum Angebot des Frauenzentrums findet man auf den Seiten 62-67 des Abschlussberichts.

Familienpflege: Kooperation mit FABIDO

Wenn eine Mutter oder ein Vater krank wird und die Kinder im Haushalt versorgt und betreut werden müssen, gibt es das Angebot der Familienpflege.

Damit Eltern in einem solchen Notfall schnell einen Ansprechpartner finden, freuen wir uns über die neu geschlossene Kooperation mit den Familienergänzenden Bildungseinrichtungen für Kinder in Dortmund (FABIDO).

Seit Juli 2021 ist unser Angebot der Familienpflege direkt in den Gruppen der Kindertageseinrichtungen im Dortmunder Stadtgebiet für Eltern und Familien sichtbar. Hier findet man Poster und Flyer mit unseren Leistungen und die Kontaktinformationen des Familienpflege-Bereichs des Frauenzentrums Dortmund. 

Die Kooperation hat zum Ziel, dass Familien wohnortnah und orientiert am speziellen Bedarf im Sozialraum unterstützende Bildungs-, Betreuungs- und Beratungsangebote des Frauenzentrums Dortmund 1980 e.V. erhalten.

Insbesondere soll damit der Zugang zu Leistungen der Krankenkasse für eine Haushaltshilfe bzw. Kinderbetreuung im Krankheitsfall nähergebracht und erleichtert werden.

Auch Schwangere können bei einem schwierigen Schwangerschaftsverlauf oder in den ersten Tagen nach der Entbindung eine Haushaltshilfe in Anspruch nehmen. Mit den speziell ausgebildeten Familienpflegerinnen des Frauenzentrums Dortmund können dabei auch ältere Kinder, die schon im Haushalt sind, professionell betreut werden.

Gerne helfen wir Ihnen auch bei der Antragstellung bei Ihrer Krankenkasse. Sprechen Sie uns an!

https://www.frauenzentrum-dortmund.de/familienpflege/

Frauenzentrum Dortmund 1980 e. V. begrüßt den Herbst

Der Herbst ist da!

Nicht nur dass diese Woche der metereologische Herbstanfang gewesen ist, nein es regnet, es ist nass und auch ein bischen kälter als sonst.

Aber die Familienpflegeausbildung bereitet gut auf diesen Umstand vor.
Die Teilnehmer*innen lernen mit einfachen Materialien Herbstdekorationen phantasievoll mit Kindern zu erstellen und der Kreativität dabei freien Lauf zu lassen.